close

CHRISTIAN RÄTSCH

In der Eingangshalle der Ausstellung befinden sich fünf Photoarbeiten, die exemplarisch für CHRISTIAN RÄTSCHs (*1984, in Bad Segeberg) Herangehensweise sind. Hierbei verfolgt er keine figurative, konkrete oder narrative Darstellung, sondern schichtet, überlagert, vereint unterschiedlichste Elemente und Materialitäten in einem Bildraum, die dort miteinander reagieren. Durch die Verschmelzung der Objekte, die ihren ursprünglichen Charakter niemals verschleiern (das Paket bleibt Paket, ein Bleistift ein Bleistift), entstehen Arbeiten, die auf den ersten Blick an formalistische Malerei anmuten. Durch ein kontrastreiches Spiel von Form und Farbe lösen sich die Bildtiefen auf und in der Folge stellt sich die Wirkung einer zweidimensionale Collage ein. In seiner Praxis vollzieht RÄTSCH den Spagat zwischen Photographie, Malerei, Plastik und Collage; sein Ausgangspunkt ist immer eine dreidimensionale Installation, die er im Ausschnitt mittels seiner Kamera in die Zweidimensionalität überträgt; die Photogra-phie wiederum vermittelt den Eindruck von graphischer Malerei.

 

Für seine Einzelausstellung im Off~Space~Projekt hat RÄTSCH zwei neue Installationen geschaffen von denen o.T. (Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau) einen starken Bezug zu der Arbeitsweise seiner Photographien aufweist. Ihr Ausgangspunkt bildet ein installatives Arrangement aus Papieren, Filz und Kunstleder, die innerhalb der Kastenkonstruktion aufge-spannt werden; diese verhält sich ähnlich zum Aufbau im Kontext seiner Photographie. Doch während bei den Photoarbeiten die Installation rein der Produktion des Photos vorbehalten und nicht als Dokumentation einer Arbeit zu verstehen ist, wird hier der Prozess und Aufbau offengelegt und zum eigenständigen Werk. Die Plastik ist nicht auf einen einzigen Betrachter-standort ausgerichtet, sondern lädt zur allseitigen Betrachtung ein. Hier bei verändert sich nicht nur der grundlegende Eindruck im Zusammenspiel der Materialien, sondern es können auch versteckte Details entdeckt werden, die dem Werk, wie auch innerhalb seiner Photographien, eine humoristische Note verleihen.

 

Im großen Saal befindet sich die raumgreifende Installation. Mit Seilen, Klebeband, Winzertisch-decken, Stahlrohren und Holz breitet sie sich aus der hinteren linken Ecke in den leeren Raum aus, zerteilt diesen und schafft unterschiedliche Achsen. Wie auch in seinen Photographien treten die einzelnen Materialien und Formen in einen Dialog. Die Installation lädt zum herum-schreiten ein, wodurch sich immer wieder unterschiedliche Konstellations- und Spannungs-gefüge ergeben. RÄTSCH löst somit nicht nur den Raum auf, indem seine Installation in die Leere hineingeht, sondern greift auch mit einer flächigen Malerei den Boden auf um sie fest zu verorten und einen aktiven Bezug zur Architektur herzustellen; so werden Installation und Raum vereint und bilden als Einheit eine weitere sklupturale Ebene.

 

Die Arbeiten von CHRISTIAN RÄTSCH hinterfragen unsere Sehgewohnheiten; er bricht die Tiefe von Plastiken auf, erweitert Räume und schafft so eine veränderte Wahrnehmung auf alltägliche Objekte, Architekturen und Materialien.

 

Die Ausstellung, initiiert vom Verein für Kunst, Kultur und Inklusion, wird gefördert durch: Sparkasse EMH, Peter Mertes Weinkelerie, Michaels-Gesellschaft e.V., Ferienland Bernkastel-Kues, Peter Ackermann Oenotech GmbH

DANIEL KISS & FABIAN KUNTZSCH

Straße der Ölsardinen

11 08 2017 — 15 10 2017
Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Daniel Kiss, Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht, Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht (Detail), Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht (Detail), Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht (Detail), Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht (Detail), Off Space Projekt 2017Fabian Kuntzsch,  Installationsansicht (Detail), Off Space Projekt 2017
Enlarge

STRAßE DER ÖLSARDINEN 12-08 – 15-10-2017 Das Off-Space-Projekt vom Verein für Kunst, Kultur und Inklusion präsentiert 2017 erstmals eine Ausstellung im öffentlichen Raum. Daniel Kiss (*1984 in Roth) und Fabian Kuntzsch (*1984 in Wetzlar) – beide leben und arbeiten in Köln – wurden eingeladen, sich jeweils mit den umliegenden Arealen, den Wegen und Weinbergen in...

Read more

MORGAINE SCHÄFER & CONSTANZE WIATER

Der Tiger und die Autobahn

25 04 2015 — 27 06 2015
Der Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015Der Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015MORGAINE SCHÄFER, Autobahn (A-P), 2015, 16 teilige Installation, je 21 x 21 cm. Courtesy die KünstlerinMORGAINE SCHÄFER, Autobahn (A-P), 2015, 16 teilige Installation, je 21 x 21 cm. Courtesy die KünstlerinCONSTANZE WIATER, Ohne Titel,  2014, Lambda Print,  54 x 36 cm. Courtesy die Künstlerin und Ginerva Gambino, Köln.Der Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015MORGAINE SCHÄFER, Archive No. 1465 (Man with Car), 2014,  Inkjetprint, 70 x 90 cm. Courtesy die KünstlerinDer Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015CONSTANZE WIATER, Ohne Titel,  2015, Lambda Print, 25,5 x 37 cm. Courtesy die Künstlerin und Ginerva Gambino, KölnDer Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015Der Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015Der Tiger und die Autobahn, Installationsansicht, Off Space Projekt, Bernkastel-Kues 2015MORGAINE SCHÄFER, Monstera Deliciosa Blatt (A-C) & Monstera Deliciosa Stängel (A-C), 2012/2015, Inkjetprint auf Barytpapier, je 33 x 48,3 cm. Courtesy die KünstlerinMORGAINE SCHÄFER, Monstera Deliciosa Blatt (A-C) & Monstera Deliciosa Stängel (A-C), 2012/2015, Inkjetprint auf Barytpapier, je 33 x 48,3 cm. Courtesy die Künstlerin
Enlarge

Wir freuen uns sehr, im Rahmen des Off ~ Space ~ Projekts in diesem Jahr die gemeinsame Ausstellung »Der Tiger und die Autobahn« von Morgaine Schäfer (*1989 in Wolfsburg) und Constanze Wiater (*1984 in Bonn) in den Räumen der Alten Weinbauschule präsentieren zu können. Beide Künstlerinnen eint das Medium Photographie und ihr individueller Blick auf...

Read more

CHRISTIAN RÄTSCH

Christian Rätsch

26 07 2014 — 16 09 2015
Enlarge

In der Eingangshalle der Ausstellung befinden sich fünf Photoarbeiten, die exemplarisch für CHRISTIAN RÄTSCHs (*1984, in Bad Segeberg) Herangehensweise sind. Hierbei verfolgt er keine figurative, konkrete oder narrative Darstellung, sondern schichtet, überlagert, vereint unterschiedlichste Elemente und Materialitäten in einem Bildraum, die dort miteinander reagieren. Durch die Verschmelzung der Objekte, die ihren ursprünglichen Charakter niemals verschleiern...

Read more